Besucherzaehler
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mal-Atelier   →

Biblisch - Therapeutische Seelsorge   

Lebens- und Sozialberatung

Eheberatung / Ehevorbereitung nach

 

 In diesem Atelier darf gemalt werden!

Das Begleitete Malen "Was ist begleitetes Malen" ist eine kunsttherapeutische Methode, die Bettina Egger, Zürich aus dem Ausdrucksmalen von Arno Stern, Paris, entwickelte.

Das Mal-Atelier ist ein spezieller Raum, in dem störende Eindrücke von außen vermieden werden. Dieser geschützte Raum ist mit Holzwänden bekleidet, die Farbspuren tragen.

In der Mitte des Ateliers steht der Farbpalettentisch mit 26 Lascoux Gouache Resonance Farben. Gemalt wird mit den Händen auf großformatigem Papier.

Unter nachfolgendem Link können Sie einen Film ansehen, der Ihnen Infos zu den Lascoux Farben aus der Schweiz gibt.  Bettina Egger, die Begründerin des Begleiteten Malens erklärt die Art, die Absicht und die Wirkung dieses Malens. http://www.youtube.com/watch?v= VOpYGhf6J0g

Die gemalten Bilder sind Sinnbilder. Sie haben unmittelbar mit den Sinnen des Menschen und seinem Lebenssinn zu tun. Sie werden nicht interpretiert oder gewertet. Sie werden nicht erklärt, sondern ge-klärt.

Außerdem bietet das Malen die Möglichkeit der Entspannung, Selbsterfahrung und der Persönlichkeitsstärkung.

Jede(r) Malende malt für sich im Stehen, so kann der Körper mitschwingen, der Atem fließen und eigene An- und Erregungen können besser wahrgenommen werden.

Die Malenden können sich durch das Malen, den Kontakt mit dem eigenen Bild und der Kommunikation mit der Malleiterin über ihre wirklichen Bedürfnisse klar werden.

Als Maltherapeutin gebe ich den Malenden die Möglichkeit ihre Bilder zu schaffen. (Es wird kein Thema vorgeschlagen und das Bild dient auch nicht zur Ilustration einer Pathologie. Das Bild wird als solches verstanden und nicht als Symbol für etwas anderes.)

Ich begleite und unterstütze die Malenden in der unmittelbaren Realität des Bildes in ihrem Mal-Prozess.

Das Ziel des Begleiteten Malens ist die Kreativität in den Malenden zu fördern, sodass die eigenen Ressourcen wieder entdeckt werden und das eigene Potential genutzt werden kann. Damit ist die Gelegenheit gegeben, neue Lebensentscheidungen zu treffen und zu üben.